Rundweg vom Wilhelm-Kempf-Haus zur Platte

Oberhalb des Wilhelm-Kempf-Hauses trifft man auf den Chaisenweg, dem man nach links folgt. Irgendwann erscheint auch die Beschilderung des Radweges R6 und dem folgt man, bis man über den breiten und gut begehbaren Weg das Jagdschloss Platte erreicht.

Aber hier kann man auch etwas variieren und kleinere Steigungen einbauen. Etwa nach einem Viertel der Strecke biegt man nicht mit dem R6 nach links ab, sondern folgt geradeaus dem Rheinhöhen-Wanderweg, markiert durch ein weißes R.

Immer diesem folgen und auch dann erreicht man das Jagdschloss.
Oder man folgt dem Radweg R6 noch längere Zeit bis nach rechts ein Anstieg abgeht, markiert mit dem Zeichen XT. Dann gesund und steil bergan bis zum sogenannten Achteck mit Schutzhütte und von da an den XT weiter bergab bis zum Jagdschloss Platte.

Übrigens treffen sich an der Schutzhütte die beiden Wanderwege R und XT, so dass man auch hier kombinieren kann.

Man muss nicht bis zur Platte durchlaufen, man kann über den XT hoch zum Achteck, und dann den R wieder zurück zum Wilhelm-Kempf-Haus.

Die Entfernung vom Kempf-Haus bis zur Platte beträgt ca. 7km, der Rundgang über den XT, Achteck und R schätze ich auf knappe 10km.

Rundweg vom Wilhelm-Kempf-Haus zur Nauroder Hirscheiche und über den Rheinhöhenweg zurück

Vom Parkplatz begeben wir uns zunächst auf den oberhalb liegenden „Chaisenweg" und folgen diesem ohne spürbare Anstrengung für etwa 1.600 m bis zur Weggabelung „Sitzgruppe" und biegen rechts ab, um nach etwa 200 m rechts leicht abfallend zur „Nauroder Hirscheiche" zu gelangen. Wir überqueren die sehr schöne Wiese und gehen leicht ansteigend an „Müllers Jagdhütte" vorbei bis zum Trockenbornweg. Diesem Weg folgen wir für etwa 200 m ist östlicher Richtung (rechts), biegen dann nach links ab und folgen dem „Kellershohlweg" leicht ansteigend bis zu einer 5- gabeligen Wegekreuzung im „Bechtewald". Hier folgen wir rechts dem „Rennpfad” und laufen für etwa 1.300 m direkt auf dem Taunushauptkamm entlang. Nach Passieren des „Viereckischen Stückes" und kurz vor dem links liegenden „Hahnberg" biegen wir rechts ab und gelangen nunmehr talabwärts zum Ausgangspunkt zurück.

Wilhelm-Kempf-Haus
65207 Wiesbaden Naurod
Telefon 06127 - 770